Freitag, Januar 20, 2006

Neues von meinem Weblog, der Klowand des Internets

Wir wissen ja das Werber ein eigenes Volk sind und oftmals - auch geistig und verbal - eigene Wege gehen. Und das einige dieser Spezies heute noch ihre Probleme mit dem Medium Internet haben, sehen wir regelmässig im Web. Meistens sind sie jedoch in der Öffentlichkeit eher vorsichtig und geben sich wohlformuliert, schliesslich will man ja die Öffentlichkeit und potentielle Kunden nicht gleich verprellen.

Tief in die Gedanken eines der bekanntesten Werber Deutschlands blicken lässt ein internes EMail-Rundschreiben bei der Werbeagentur 'Jung von Matt', in der Schweiz vertreten als Jung von Matt/Limmat in Zürich. Dort beschwert sich Jean-Remy von Matt bei seinen Mitarbeitern über die undankbare Welt, die seine tolle Kampagne 'Du bist Deutschland' nicht ausreichend würdigt. Und über die überbordende Meinungsfreiheit, die inzwischen in Deutschland soweit geht, dass sie gar Werbung persifliert.
Von den Weblogs, den Klowänden des Internets. [...] Und die meisten Blogger sondern einfach nur ab. Dieser neue Tiefststand der Meinungsbildung wird deutlich, wenn man unter www.technorati.com eingibt: Du bist Deutschland.
Die Tendenzen im Werbemarkt sind offensichtlich und ich würde jeder klassischen Werbeagentur empfehlen, sich einmal mit dem Internet und seinen Klowänden zu befassen.
Was berechtigt eigentlich jeden Computerbesitzer, ungefragt seine Meinung abzusondern?
Gute Frage, da gab es doch irgendwo so ein verstaubtes Buch in dem unter Art. 5 steht: "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äussern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten." Ob dieses Buch auch für Werber seine Gültigkeit hat weiss ich jedoch nicht.

Aber vermutlich verkauft uns der Werber die ganze Aktion wieder als raffiniert aufgesetzte Guerilla-Marketing Kampagne und lässt sich nächstes Jahr für einen der beliebten Preise nominieren. Als Mitglied der Jury werde es wohl als einer der ersten wissen.

Und immer daran denken: Verlassen Sie meinen Weblog bitte so, wie Sie ihn gerne auffinden möchten!

Tags: Du bist Deutschland, Jung von Matt,

1 Kommentar:

marketing-blog.biz hat gesagt…

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äussern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten."

Das gilt aber auch für J.R.?!
Soll er doch E-Mails verzapfen bis ans Ende seiner Tage, wen kümmerts?